haarausfall

Haarausfall / Haartherapie

HEADDRESS hat sich darauf spezialisiert dem Haarausfall auf den Grund zu gehen!
Eine mikroskopischen Haaranalyse mittels Trichogramm ist der Grundstein jeder Haartherapie.

Haarausfall kann viele Ursachen haben. In 95 Prozent der Fälle ist der übermäßige Haarverlust genetisch bedingt. Die lichter werdende Haarpracht stellt für viele eine große Belastung dar.

Personen mit vollen, glänzendenHaaren wirken auf andere vital, jugendlich und gesund. Einen Haarverlust hingegen verbinden viele Menschen mit Krankheit und Alter. Die psychischen Folgen von Haarausfall sind nicht zu unterschätzen: Das Selbstbewusstsein schwindet. Betroffene finden sich unter Umständen nicht mehr attraktiv. Unter Leuten fühlen sie sich unwohl und beobachtet. All dies beeinträchtigt oft die Lebensqualität.

Haartherapie bei Haarausfall – Beratungstermin vereinbaren!

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei unseren Experten zum Thema Haarausfall im Headdress Institut in 4020 Linz, Mozartstrasse 6-10, Oberösterreich!

Jetzt gleich Beratungstermin zum Thema „Haarausfall“ vereinbaren!

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen kostenlosen & persönlichen Beratungstermin im Headdress Institut in Linz zum Thema Haarausfall inkl. Informationen zur Behandlung.

Was ist Haarausfall:

Von Haarausfall sprechen wir, wenn durchschnittlich pro Tag und über mehrere Wochen mehr als 100 Haare ausfallen. Fallen so viele Haare aus, dass die Haare sichtbar ausgedünnt sind oder kahle Stellen zu sehen sind, liegt eine Alopezie vor. Die häufigste Form des nicht krankhaften Haarausfalls ist der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie).

Ein gewisses Maß an Haarverlust ist völlig normal. Jedes einzelne Haar erneuert sich ständig und durchläuft einen Zyklus aus drei Phasen:

  • Wachstumsphase (Anagenphase)
  • Übergangsphase (Katagenphase)
  • Ruhephase (Telogenphase); nach dieser Phase fällt das Haar aus

In der Wachstumsphase wird das Haar über die Wurzel mit Nährstoffen versorgt und wächst. Dieser Teil des Zyklus dauert bei Gesunden etwa zwei bis sechs Jahre. Während der Wachstumsphase sind die Zellen besonders anfällig für Störungen. In der etwa zwei Wochen langen Übergangsphase erhält das Haar keine Nährstoffe mehr, die Zellen teilen sich nicht mehr. Schließlich tritt das Haar mit der Telogenphase in eine Ruhephase ein, die zwei bis vier Monate dauert. Am Ende der Ruhepase fällt das Haar aus und ein neuer Zyklus beginnt. Ist der natürliche Wachstumszyklus gestört, kann es zu Haarausfall kommen.

Des weiteren können auch folgende Kopfhautsituationen zur Verschlechterung der Haarqualität und zum Haarausfall führen:

  • Gewöhnliche Schuppenbildung
  • Schuppenflechte
  • Neurodermitis
  • Kontaktallergien
  • Seborrohisches Exzem
  • Pilzerkrankungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Formen von Haarausfall

Es gibt verschiedenste Formen von Haarausfall. Dazu gehören unter anderem:

  • der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie, Alopecia androgenetica, anlagebedingter Haarausfall)
  • der kreisrunde Haarausfall (Alopecia areata, Pelade)
  • der diffuse Haarausfall (diffuse Alopezie, symptomatische Alopezie)

Diese Formen zählen zu den sogenannten nicht-vernarbenden Alopezien. Das bedeutet: Es bilden sich keine Narben. Die Haarfollikel an sich bleiben intakt. Haarfollikel sind die kleinen Hauteinstülpungen, in denen die Haare verankert sind.
In Gegensatz dazu sind die vernarbenden Alopezien irreversibel: Die Haarfollikel sind dauerhaft zerstört und es bleiben Narben zurück. Vernarbende Alopezien treten zum Beispiel nach Verätzungen, bestimmten Hautkrankheiten oder Tumoren der Haut auf.

Wie häufig ist Haarausfall?

Die mit Abstand häufigste Form des Haarausfalls ist der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie). Vor allem Männer haben mit dieser Form des Haarverlusts zu tun:

  • Sieben von zehn Männern sind im Laufe ihres Lebens mehr oder weniger stark betroffen.
  • Vier von zehn Frauen verlieren mit dem Alter aufgrund des erblich bedingten Haarausfalls zu viele Haare.

Andere Formen des Haarausfalls kommen weitaus seltener vor. Etwa ein bis zwei von hundert Personen bekommen im Laufe ihres Lebens einen kreisrunden Haarausfall (Alopecia areata). Männer und Frauen sind etwa gleich oft betroffen. Und auch der diffuse Haarausfall ist im Vergleich zum erblich bedingten Haarausfall ein eher seltenes Phänomen.

Haarausfall: Ursachen

Ob Veranlagung, Infektionen oder Eisenmangel, Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben. Bei starkem, anhaltenden Haarausfall, oder Entzündungen an der Kopfhaut sollten Sie daher immer einen Arzt um Rat fragen.
Ein Bluttest ist in dem Fall sehr aufschlußreich. Wir sehen ob eventuelle Mangelerscheinungen vorhanden sind. Auch ein Hormonstatus wäre ratsam. Diese Befunde werden mit unserem Ärzte Pool besprochen und in der Therapie berücksichtigt.

Jetzt gleich Beratungstermin zum Thema „Haarausfall“ vereinbaren!

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen kostenlosen & persönlichen Beratungstermin im Headdress Institut in Linz zum Thema Haarausfall inkl. Informationen zur Behandlung.

Der erblich bedingte Haarausfall

Der erblich bedingte Haarausfall macht sich bei Männern und Frauen unterschiedlich bemerkbar. Wie schnell und weit der Haarverlust fortschreitet, ist von Person zu Person sehr unterschiedlich.

Beim erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie) spielt vor allem eine genetische Komponente eine tragende Rolle. Die Haarfollikel der Betroffenen reagieren aufgrund einer genetischen Veranlagung überempfindlich auf männliche Hormone, die sogenannten Androgene. Im Laufe der Zeit werden Haare und Haarfollikel kontinuierlich dünner; letztlich schrumpfen die Haarfollikel.

Männer verlieren meist zuerst im Bereich der Stirn- und oberen Schläfenregion Haare – es bilden sich sogenannte Geheimratsecken. Schreitet die androgenetische Alopezie fort, fallen im weiteren Verlauf häufig weitere Haare am oberen Hinterkopf (Wirbel- oder Vertexregion) und im Stirnbereich aus. Schließlich nähern sich die kahlen Stellen beider Bereiche schrittweise, bis eine Scheitelglatze entsteht.

Erblich bedingter Haarausfall ist bei Frauen die häufigste Form des Haarverlusts. Er muss nicht zwangsläufig behandelt werden. Oft belastet der Haarausfall eine Frau jedoch so sehr, dass sie den Haarausfall stoppen möchte. In diesem Fall ist HEADDRESS der richtige Ansprechpartner.

Vorher Nachher Bilder Volumed Therapie

Alopezie – Kreisrunder Haarausfall – männlich

1. Termin Analyse
bei Headdress

Volumed Therapie Alopezie männlich Termin 1

2. Termin Kontrolle
Nach 3 Monaten

Volumed Therapie Alopezie männlich Termin 2

3. Termin Kontrolle
Nach 6 Monaten

Volumed Therapie Alopezie männlich Termin 3

4. Termin Kontrolle
Nach 9 Monaten

Volumed Therapie

THERAPIE: VOLUMED Therapie bei jeder Haarwäsche:
Volumed Regular Shampoo / Volumed OilCure Peeling Mask / Volumed Enzy Forte

Hautentzündung verschwunden

Weitere Informationen finden Sie unter:

Vorher Nachher Bilder Volumed Therapie

Alopezie – Kreisrunder Haarausfall – männlich

1. Termin Analyse
bei Headdress

Volumed Therapie Alopecie Termin 1

2. Termin Kontrolle
Nach 3 Monaten

3. Termin Kontrolle
Nach 6 Monaten

Volumed Therapie Alopecie Termin 3

4. Termin Kontrolle
Nach 9 Monaten

Volumed Therapie Alopecie Termin 4
Volumed Therapie

THERAPIE: VOLUMED Therapie bei jeder Haarwäsche:
Volumed Regular Shampoo / Volumed OilCure Peeling Mask / Volumed Enzy Forte

Hautentzündung verschwunden

Weitere Informationen finden Sie unter:

Jetzt gleich Beratungstermin zum Thema „Haarausfall“ vereinbaren!

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen kostenlosen & persönlichen Beratungstermin im Headdress Institut in Linz zum Thema Haarausfall inkl. Informationen zur Behandlung.

Laser-Therapie gegen Haarausfall

Eine weitere Therapieart gegen Haarausfall bei HEADDRESS ist die LASERTHERAPIE.
Die technische Entwicklung der Laser ist soweit vorangeschritten, das die Lasertherpie in einigen Fällen sowohl bei erblich-bedingten Haarausfall, als auch bei kreisrundem Haarausfall, bereits den Haarausfall stoppen und tatsächlich auch neuen Haarwachstum anregen konnten.

Wann wird der Laser gegen Haarausfall eingesetzt.

Die Entscheidung ob eine Lasertherapie für den bestehenden Haarausfall sinnvoll ist, entscheidet natürlich unser Haarexperten Team anhand der Ergebnisse der mikr. Haaranalyse inkl. Trichogramm.

Laser Therapie gegen Haarausfall

Laser-Therapie gegen Haarausfall

Der sogenannte Dioden Laser besteht aus einer Vielzahl von 400 Laserdioden, die ähnlich einer Trockenhaube beim Friseur in einer Art Hohlspiegel dicht oberhalb der Kopfhaut positioniert werden. Diese Dioden strahlen Laserlicht aus dem Infrarot-Wellenlängenbereich tief in die Kopfhaut ein und regen hierdurch die Mitochondrien (= „Kraftwerke“ des Mikromotors Haarwurzel) zu maximaler Aktivität an. Hierdurch erhöht sich die Stoffwechselaktivität der einzelnen Haarwurzeln dramatisch, was einerseits zu einer Kräftigung der Haarwurzeln führt und damit einer leichten Ausziehbarkeit der Haare oder Haarausfall entgegenwirkt! Andererseits fördert es hierdurch die Wachstumsgeschwindigkeit der einzelnen Haare nachweislich, so dass es nach einer bestimmten Anzahl von Sitzungen zu einer sichtbaren Haarverdichtung auf der Kopfhaut kommen kann.

Laser-Therapie gegen Haarausfall Behandlung

„Die Behandlung wird in der Anfangsphase 2 Mal pro Woche durchgeführt. Im weiteren Verlauf reduziert sich die Notwendigkeit der Laserbestrahlung auf circa 1 Mal pro Monat. Die Gesamtbehandlungsdauer kann je nach Behandlung bis zu 1,5 Jahre dauern. An Kosten für die Laser-Behandlung muss man mit circa 30,- bis – 60 € pro Sitzung rechnen – 12 er Blöcke werden hier angeboten.
Sehr gut geeignet ist die Behandlung mit dem Dioden Laser zur Anregung des Haarwachstums für Frauen mit ausgedünntem Haupthaar auf dem Oberkopf und für Männer mit beginnender Glatzenbildung.“

Laser Therapie gegen Haarausfall in Linz

Welche Erfolgsaussichten haben Laser gegen Haarausfall?

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen beeindruckende Ergebnisse insbesondere des Dioden Lasers gegen den diffusen und hormonell bedingten Haarausfall bei Frauen und Männern. Auch beobachten wir deutliche Stimulationen des Haarneuwachstums, wobei hierfür eine Mindestzahl von 10-12 Sitzungen erforderlich ist, bis die ersten neuen Haare sichtbar werden.

Insgesamt stellt die Lasertechnologie eine sehr effektive Möglichkeit dar, durch Einbringen von hochenergetischer Strahlung in tiefe Schichten der Kopfhaut die Haarwurzeln nicht nur zu stabilisieren, sondern darüber hinaus auf maximale Weise zum Neuwachstum anzuregen.

Nebenwirkungen
Nebenwirkungen sind extrem selten und beschränken sich beim Dioden Laser auf eine leichte, aber nicht unangenehme Erwärmung der Kopfhaut.

Beratungstermin vereinbaren!

Ihre personenbezogenen Daten, nämlich Vor- und Nachname, E-Mail, Betreff und Ihre Nachricht werden seitens der HD Headdress GmbH im Rahmen der Erfüllung der (vor)vertraglichen Pflichten gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht auf Auskunft der HD Headdress GmbH über Ihre personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit. Ebenso haben Sie das Recht der Beschwerde bei der Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at).

Dieses Kontaktformular ist deaktiviert da Sie Google reCaptcha Service nicht akzeptieren welches notwendig ist für die Validierung des Sendevorganges für dieses Formulars.
© Copyright 2018 - HD Headdress GmbH Großhandel & Fachinstitut für Perücken, Haarsysteme & Haartransplantationen. Developed by hanner inc.